Hannover: Im Nordostteil anfangs Nebel, im Ostteil zeitweise Frost, dort Montag auch Schnee und Glätte, dazu an der Nordsee Windböen.

Heute Nachmittag und am Abend hält sich vor allem in Richtung Wendland und Elbe bei leichtem Dauerfrost und Glättegefahr dichter Nebel.

Heute Nachmittag und am Abend hält sich vor allem in Richtung Wendland und Elbe bei leichtem Dauerfrost und Glättegefahr dichter Nebel. Im Harz herrscht ebenfalls leichter Dauerfrost. Sonst ist es bei 1 bis 4 Grad hochnebelartig bewölkt oder dunstig und nur örtlich und vorübergehend setzt sich die Sonne durch. Es bleibt schwachwindig. In der Nacht zum Montag verdichtet sich im Westteil die Bewölkung und nach Mitternacht setzt von der Ems her Schnee und Schneeregen ein, der bis zum Morgen Elbemündung und Weserbergland erreicht und gleichzeitig im Emsland in Regen übergeht. Im westlichen Niedersachsen und dort vor allem zwischen Ostfriesland und Weserbereich wird es vorübergehend glatt. Nach Osten hin bleibt es hingegen noch trocken, der Nebel im Nordostteil löst sich aber nur zögernd auf. Die Tiefstwerte liegen von Ost nach West zwischen -3 und 1 Grad, im Harz herrscht teilweise Frost um -6 Grad. Es stellt sich zunehmend mäßiger, an der See und auf den Berggipfeln frischer bis starker Südostwind ein.

Am Montag weiten sich vormittags dichte Wolken und leichter bis mäßiger Schneefall rasch bis nach Ostniedersachsen aus und sorgen dort vorübergehend für verbreitete Glätte. Unterdessen regnet es westlich der Weser bereits. Im Tagesverlauf geht der Schnee überall in Regen über und lässt westlich der Weser nach. Die Schneefallgrenze steigt auf etwa 500 Meter. Die Höchstwerte reichen von 1 Grad im Wendland und im Oberharz bis 6 Grad in der Grafschaft Bentheim. Der anfangs mäßige, an der See frische bis starke Südostwind flaut ab und dreht auf westliche Richtungen. In der Nacht zum Dienstag lockern die Wolken besonders westlich der Weser gebietsweise auf, während es weiter östlich wolkenreich mit etwas Regen und Sprühregen bleibt. Die Temperaturen gehen nur wenig zurück und liegen zwischen 0 Grad ganz im Nordosten sowie im Bergland und 4 Grad an der Ems. Der schwache bis mäßige Westwind dreht auf Südwest.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2018 .119