In der Nacht zum Montag im Südwesten und Westen lokal Starkregen.

In der Nacht zum Montag im Südwesten und Westen lokal Starkregen. Dabei stark böig auffrischender Wind. Am Montag am Alpenrand länger anhaltender Regen, an der Ostsee einzelne Windböen.

In der Nacht zum Montag in der Südwesthälfte wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise schauerartig verstärkter Regen, Gewitter nur gering wahrscheinlich. Örtlich Gefahr von Starkregen. In der Nordosthälfte meist gering bewölkt, teils auch klar und trocken. Tiefstwerte 13 bis 8 Grad, im Südosten und Osten 9 bis 4 Grad.

Am Montag nordöstlich der Elbe heiter bis sonnig und trocken. Sonst wolkig bis stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen. An den Alpen und im Alpenvorland länger anhaltend. Im Westen und Südwesten im Tagesverlauf abnehmende Niederschlagsneigung. Höchstwerte zwischen 16 und 23 Grad, im Dauerregen um 14 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, zunächst vorwiegend aus Südost, später auf Südwest bis West drehend. An der Ostsee und in den Alpen starke Böen.In der Nacht zum Dienstag vom östlichen Alpenrand und Niederbayern bis nach Schleswig-Holstein weiterhin Regen, aber mit nachlassender Intensität. Sonst wolkig oder gering bewölkt und trocken, im Westen und Südwesten bei längeren Auflockerungen verbreitet dichter Nebel. Tiefstwerte 13 bis 6 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119