In der Nacht an den Küsten abflauender Wind.

In der Nacht an den Küsten abflauender Wind. Im Südwesten gebietsweise Frost, örtlich Glätte, am höheren Alpenrand etwas Neuschnee.

In der Nacht zum Samstag meist viele Wolken und vom Alpenrand bis in die Mitte gebietsweise Regen. Nach Mitternacht auch im Osten und Teilen des Nordens leichter bis mäßiger Regen. Oberhalb von 800 bis 1000 m Schneefall. Im Westen und Südwesten überwiegend trocken, dort örtlich Glätte durch überfrierende Nässe. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 8 bis 2, im höheren Bergland und bei Auflockerungen in der Südwesthälfte 0 bis -3 Grad.

Am Samstag zunächst stark bewölkt, im Norden Regenfälle, allmählich an die Küsten zurückziehend. Im Tagesverlauf vor allem über der Mitte längere Auflockerungen. In manchen Tallagen des Südens teils ganztägig neblig trüb. Am Nachmittag im Südosten generell wieder stark bewölkt, aber trocken. Temperaturmaxima 4 bis 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Ost, an der See starke Windböen, auf den Alpengipfeln Sturmböen. In der Nacht zum Sonntag von Südosten her weitere Wolkenzunahme und hier und da etwas Regen, in mittleren und höheren Lagen der Alpen auch Schnee. Im Nordwesten und Norden abziehender Regen und teils klare Abschnitte. Gebietsweise dichter Nebel. Tiefsttemperaturen +4 bis -4 Grad, an der Küste weiterhin stark böiger Wind.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Alle Regionen in Deutschland
Deutschland | Essen | Emden | Hamburg | Rostock | Hannover | Berlin | Frankfurt | Kassel | Trier | Magdenburg | Dresden | Erfurt | München | Regensburg | Freiburg | Stuttgart |

Logo Niederschlagsradar
(c) Copyright Niederschlagsradar 2008-2019 .119